text

Aus eigener, leidlicher Erfahrung möchte ich euch folgende Beobachtung mitteilen.

Der Tempomat im Y4 XM ist offensichtlich auch mit dem Motorsteuergerät verknüpft, so dass man nicht einfach so das Motorsteuergerät wechseln kann.

Herausgefunden habe ich das, indem ich das Motorsteuergerät in meinem Y4 V6 gegen eines aus einem Y3 tauschen musste, da er nicht mehr ansprang.
Der Tausch der Motorsteuergeräte des Ketten V6 zwischen den beiden Serien ist bzgl. der Motorfunktion völlig unproblematisch. Y3 zu Y4 und umgekehrt funktioniert.
ABER: Ein Y3 Steuergerät in einem Y4 produziert den Fehler „permanenter Fehler Gebersignal Entfernung“. Das gemeine an der Meldung ist, dass sie die Motorkontrollleuchte nicht auslöst und man den Fehler erst dann erkennt, wenn man mit dem ELIT einfach mal nachschaut.

Der Fehler bedeutet einfach, dass das Steuergerät das Signal von dem Tachogeber an der Tachowelle vermisst. Der Y4 hat nämlich im Gegensatz zum Y4 noch ein mechanisches Tachosignal, das für weitere Funktionen erst in ein elektronisches mit eben diesem Geber umgewandelt werden muss.
Der Motor und der Bordcomputer im Y4 sind vom Fehlen dieses Signals nicht betroffen. Mir fiel erst auf, dass was nicht stimmt, als der Tempomat nicht mehr funktionierte.
Offensichtlich sind Motorsteuergerät und Tempomatsteuergerät untereinander verknüpft, so dass der Tompomat nicht das richtige Signal bekam und somit die Arbeit verweigerte.

erst der Wechsel auf ein Y4 Motorsteuergerät brachte auch dem Tempomat wieder seine Funktion zurück.

Umgekehrt wird es wohl auch der Fall sein, da das Y4 Steuergerät das Signal von dem Tachosignalgeber im Y3 nicht weitergeben wird.

Also: Wer einen Tempomat in seinem XM hat, muss hier leider aufpassen, welches Steuergerät er verwendet. Y3 und Y4 sind hier nicht kompatibel.
Alle XM Fahrer ohne Tempomat können tauschen wie sie wollen. 😉

In diesem Sinne: Gute Fahrt!

© 2011 - 2014, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im „learning by doing“-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.