20160811_114214

Okay, natürlich nicht mit einem schicken V8 zu vergleichen aber es sollte ja mal ein V8 werden 😀

Durch den Zylinderkopfdichtungsschaden an meinem Citroën XM musste ich mir einen neun Motor besorgen. Das ist er nun:

ZPJ Euro V6

Das Getriebe muss leider abgebaut und gegen das in meinem XM getauscht werden, da nicht mehr bekannt ist, wie der Zustand des Getriebes ist. So ein Getriebetausch ist leider nur bei ausgebautem Motor möglich, daher gehe ich lieber auf Nummer sicher und nehme das Getriebe, das garantiert läuft.

Trotz der starken Ölablagerungen wurde mir versichert, dass der Motor mit 182.000km Laufleistung sehr gut gelaufen ist.

Da werde ich wohl nochmal mit einer Motorspülung ran müssen, wenn der Motor eingebaut ist und hoffentlich läuft. 🙁

Die Ventildeckeldichtungen werden natürlich erneuert und dabei auch gleich die Ventildeckel neu lackiert.

Ebenso wird die Ölwannendichtung neu gemacht. Ventildeckel und die Ölwanne haben beim ZPJ Motor keine „harte“ Dichtung, sondern sie werden mit Dichtungsmasse abgedichtet. Deswegen ölen die Dinger auch gerne. Wenn man nun schon den Motor so schön ausgebaut hat, sollte man gleich solche Dichtungen erneuern um spätere Arbeiten zu vermeiden.

Ob ich auch den Kurbelwellendichtring zwischen Motorblock und Schwungrad erneuere, weiß ich noch nicht. Kommt darauf an, wie einfach der Wandler zu demontieren ist.

© 2016, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im „learning by doing“-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.