dscn0348

Wenn es beim Fahren und/oder Schalten auf Höhe des Beifahrerfußraumes ein mahlendes Geräusch oder ein Klacken gibt, dann ist meist das Zwischenlager der rechten, längeren Antriebswelle ausgeschlagen.
Dieses findet man hier im unteren Motorlager:
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_05

Hier ist das ausgeschlagene und zwerfallende Lager zu erkennen:
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_08

Der Ausbau ist nicht schwierig, jedoch fummelig 😉
Hier am Beispiel eines XM V6 erklärt.

Benötigte Ersatzteile (ohne Gewähr):
BVM ME und BVA 4HP18; BVM MG bei DK5ATE, ZPJ und ZPJ4; ES9J4 mit BVM ML5T und BVA 4HP20
Lager: OE-Nr. 3247 06 – ca. €22,- bei Citroën
Fixierring: OE-Nr.: 3248 10 – ca. €6,- bei Citroën

BVM BE3
Lager: OE-Nr. 3247 03 – ca. €33,- bei Citroën
Fixierring: OE-Nr.: 3248 08 – ca. €12,- bei Citroën

Benötigtes (Spezial-)Werkzeug:
36er Nuss, die nicht in jedem Knarrenkasten vorhanden ist,


– Ausdrücker


– oder Trenngabel


Clarke Trenngabel / Montagegabel für Spurstangenkopf / Kugelgelenk (Werkzeug)


List Price: EUR 36,76
New From: EUR 36,76 EUR In Stock
Used from: Out of Stock

– Flex,
– geeignetes Rohr zum aufschlagen des Lagers,
– Lötlampe.

Vorgehensweise:
Den Wagen aufbocken und sichern oder auf eine Hebebühne bringen.

Die Mutter der Antriebswelle lösen, den Achsschenkel nach rechts drehen, als wenn man nach rechts lenken würde und dabei die Antriebswelle nach hinten aus dem Achsschenkel heraus ziehen.

Es geht leichter, wenn man das untere Traggelenk und die Lenkstange löst.

So weit so gut, jetzt kommt der fummelige Teil.
Das Lager ist auf der Antriebswelle aufgepresst und wird nur durch zwei Bügelschrauben in der Führung gehalten.

Diese Schrauben muss man um mindestens 90° verdrehen, damit man die Antriebswelle heraus ziehen kann. Achtung, dabei läuft Getriebeöl aus, so dass man vorher ein geeignetes Behältnis unterstellen muss.
Zunächst entfernt man die beiden Muttern der beiden Schrauben, welche man getriebeseitig erreicht.
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_06

Jetzt greift man mit dem Arm radseitig, parallel zur Antriebswelle ganz nach hinten zu dem Lager und verdreht die Schrauben, so dass diese das Lager frei geben:
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_07

Mit etwas Glück bekommt man die Antriebswelle nun heraus gezogen. Mesit muss man aber etwas Gewalt anwenden, indem man eine Knippzange recht nah an dem Lager auf die Antriebswelle Platziert und dann auf diese mit einem Hammer einschlägt, um so die Welle langsam heraus zu treiben.

Theoretisch könnte man jetzt mit einem Lagerabzieher und sehr langen Schrauben versuchen, das Lager von der Welle zu ziehen. Einfacher ist es jedoch dieses einzuflexen und dann abzuschlagen.
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_01
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_02
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_03

Bevor man nun das neue Lager und den Fixxierring aufsetzt, macht man beide mit einer Lötlampe heiß. So sollten sie leicht auf den Sitz rutschen, mit einem langen Rohr sollte man sie aber dennoch etwas weiter aufschlagen.
zwischenlager_antriebswelle_citroen_xm_04

Fertig!

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Bonne Chance
___
Bitte unbedingt den Haftungsausschluss beachten!

© 2014 - 2017, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im “learning by doing”-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.