dscn0287

Der doppel DIN Schacht im Citroen XM ist prädestiniert für einen sog. Naviceiver.

Ich habe mich für den Kenwood DNX5220BT entschieden.
Dieser ist zwar schon 4 Jahre auf dem Markt, gehört aber immer noch zu den Spitzengeräten und ist für unter €400,- zu bekommen.

kenwood_dnx5220bt_citroen_xm_v6

Die Qualität des Navis ist sehr gut, nur optisch kommt es ein wenig altbacken daher. Dafür haben Kenwood und Garmin sogar aktuell im April 2012 das neuste Kartenmaterial für dieses Navi bereit gestellt.
Zukunftssicheres Navigieren ist wird also auch für längere Zeit möglich sein.

Die Bluetooth Freisprecheinrichtung von Parrot liefert das, was man erwartet: Sehr sauberen Klang und eine Bluetooth-Schnittstelle, die problemlos das Adressbuch, die Anruferlisten und die SMSse von meinem HTC HD7 importiert.

Den Einbau kann man bald hier als Anleitung verfolgen.
Dieser ist einfach, jedoch aufwendig.

Mir fehlt noch die Rückfahrkamera, die sich für ein solches Navi gehört 😉 Wenn diese eingetroffen ist, werde ich auch die Anleitung zur Installation des Systems veröffentlichen.

© 2012 - 2015, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im “learning by doing”-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.