heizungskuehler-citroen-bx-tau

Ein defekter Heizungskühler macht sich um günstigsten Fall durch einen leichten Geruch wie Maggi bemerkbar, wenn man die Heizung einstellt.
Im ungünstigsten Fall ist der Teppich im Fußraum nass. Spätestens dann sollte man den Wärmetauscher auswechseln.

Ein defekter Wärmetauscher sieht dann so aus:
citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_01

Benötigtes Material:

  • Heizungskühler/Wärmetauscher mit der OE-Nr. 95495316.
    Dieser ist bei Citroën nicht mehr lieferbar, ist im Zubehör aber ab € 37,- zu bekommen.
  • zwei Dichtungen für den Flansch des Wärmetauschers mit der OE-Nr. 95610724
    Tja und hier haben wir wieder das Problem mit alten PSA Fahrzeugen: Kleine aber wichtige Ersatzteile sind nicht mehr lieferbar. So auch diese beiden Dichtungen, die auch nicht im Zubehör verfügbar sind. Diese haben die technische Bezeichnung „20X24 E 3,3“, man könnte also versuchen neue zu bekommen oder einfach mit einer geeigneten Dichtmasse die alten Dichtungen zu rekonstruieren.

Benötigtes Werkzeug:

  • gut sortierter Ratschenkasten
  • ein Satz Schraubendreher, vorzugweise sog. Knubbel

#1
Kühlwasser ablassen.

#2 – Handschuhfächer demontieren
Die dazu nötigen Schrauben findet man in und unter den entsprechenden Handschuhfächern. Das obere muss entfernt werden, da dieses am unteren fest geschraubt ist.

#3
Nun kann man diekt auf den Heizungskühler schauen, dessen Flansch mit vier Schrauben befestigt ist:
citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_02

Bevor man sich an die Demontage macht, muss man den Betätigungsmechanismus der Heizungssteuerung aushängen.

Die vier Schrauben des Flansches löst man mit einem 7er Schlüssel und viel Gefluche, denn die Schraube links oben ist sehr schlecht zu erreichen.
Um insgesamt mehr Platz für die Arbeit zu haben, kann man auch noch die Luftverbindung zum rechten Luftauslass entfernen.

Auch wenn man das Kühlwasser abgelassen hat, sollte man doch eine kleine Schüssel unterstellen, da sich in dem Knick doch immer noch etwas Wasser sammelt.

Jetzt kann man den Wärmetauscher nach rechts raus ziehen:
citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_03

Nun sieht man auch die o. g. 2 Dichtungen die man auch erneuern könnte/sollte, aber in meinem fall pullte ich sie heraus und füllte die Nut mit LHERMETIC und setzte die alten Dichtungen wieder ein.Das ist insofern kein Drama, da beim neuen Kühler keine Nut ist und somit eine bessere Dichtung mit der alten in Kombination mit der Dichtmasse möglich ist.

citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_04
citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_05
citroen_bx_heizungskuehler_tauschen_06

#4
Den neuen Wärmetauscher mit der mitgelieferten Schaumstoffdichtung gegen Scheuern sichern(aufkleben) und schön vorsichtig in den Schacht einführen.
Jetzt muss man wieder mit viel Gefluche die vier Schrauben des Flansches eindrehen, besonders die oben links macht wieder Ärger und der Heizungskühler ist getauscht!

Nun wieder die Bowdenzüge einsetzen und alles rückwärts wieder zusammen bauen.

#5
Zum Schluss das Kühlwasser wieder auffüllen und das System entlüften: KLICK!

Bonne Chance!

Hans-Peter Banovec

___

Bitte unbedingt den Haftungsausschluss beachten!

© 2012 - 2014, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im „learning by doing“-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.