text

Die Citroën Niederlassung in Dortmund lehnt einen Austausch der defekten Windschutzscheibe meines XM ab!
Begründung: Aus Sicherheits- und damit versicherungstechnischen Gründen wird ein Austausch der Windschutzscheibe abgelehnt.

Hintergrund: Die Windschutzscheibe eines Citroën XM wird zusätzlich zu der normalen Verklebung mit Kunststoffleisten umfasst, die nicht nur der Optik sondern auch der zusätzlichen Abdichtung und vor allem der Reduzierung der Windgeräusche dienen.
Diese Leisten sind bei Citroën nicht mehr lieferbar. Auch die Windschutzscheibe an sich ist aus dem Ersatzteilprogramm genommen worden.
Alleine das ist schon eine Frechheit; bei einem Wagen, dessen letztes Exemplar im Jahre 2000 vom Band gelaufen ist, solche Ersatzteile aus dem Programm zu streichen.
Im Zubehörhandel ist die Windschutzscheibe in Deutschland noch zu bekommen, die o. g. Leisten jedoch ebenfalls nicht mehr. Also müsste man diese mit etwas Mühe demontieren, so dass man sie wiederverwenden kann.

Und genau das soll laut der Niederlassung von Citroën in Dortmund nicht möglich sein. Die Halteklipse würden bei der Demontage definitiv brechen, so dass man die Leisten nur noch wieder ankleben könne.
Dabei befürchtet man jedoch eine eventuelle Haftung, falls sich diese Leisten auf der Autobahn lösen sollten.
Dass diese Klipse brechen und man die Leisten kleben muss, vermute ich ebenfalls, das ist also eine völlig richtige Aussage. jedoch stellt sich mir die Frage: Wenn diese Leisten ursprünglich geklipst sind und bei der Wiederverwendung geklebt werden, wie sollen die sich bei einer technisch sichereren Befestigung lösen, wenn man ordentlich arbeitet?

Wie dem auch sei, Citroën Dortmund lässt einen Kunden mit seinem alten Citroën im Regen stehen und verweigert eine Reparatur!

Im Umkehrschluss heißt das jedoch, dass ein Citroën XM mit einer defekten Windschutzscheibe verschrottet werden muss, weil sich wohl niemand dazu bereit erklärt diese Reparatur auszuführen.

Niemand? Doch: Eine kleine, wirklich sehr kleine Carglass Filiale in Dortmund bemüht sich sehr um mich als Kunden und hat nun in England eine Quelle aufgetan, wo die o. g. Leisten noch zu beziehen sind. Aber selbst wenn man diese Leisten nicht mehr hätte besorgen können, hätte man die Reparatur entsprechend vorsichtig vorgenommen und die Leisten wiederverwendet. Denn hier ist man sich sicher, dass die durchgeführte Arbeit auch qualitativ so hochwertig ist, dass sie hält!

Leider muss man sich ob dieser Ersatzteilpolitik von Citroën immer öfter die Frage stellen, warum man dieser Marke treu bleibt.
Was definitiv für mich erledigt ist, ist der Gedanke der Anschaffung eines C5 III als Jahres- oder Zweijahreswagen. Es gibt auch andere Firmen außerhalb des PSA-Konzerns, die Autos mit komfortabler Federung bauen.

Ich habe diesen Vorfall Citroën Deutschland geschrieben und bin auf die Reaktion gespannt.

In diesem Sinne: Passt gut auf die Windschutzscheiben eures Citroën XM auf, wenn ihr ihn noch länger fahren wollt.

© 2012 - 2014, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im „learning by doing“-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.