text

Eine an sich gute Idee, PKW analog zur Energieeffizienzklasse bei Kühlschränken oder anderen Haushaltsgeräten auszustatten, wurde mal wieder von der Bundesregierung völlig falsch umgesetzt!
Denn in der Verordnung, dass ab dem 01.12.2011 alle Neuwagen besagtes Label tragen müssen, wird der Verbrauch des Fahrzeuges in Relation zu seinem Leergewicht gesetzt.

Das führt dann zu solchen kuriosen Ergebnissen, dass ein Porsche Cayenne Hybrid mit 380 PS und einem CO2-Ausstoss von 193g/km die gute Klasse “B” erhält; ein Kia Picanto 1.1 mit 65PS und einem CO2-Ausstoss von 119g/km jedoch die schlechteste Klasse “E”.
Oder eine Toyota iQ (99g/km CO2-Ausstoss) bekommt die selbe Klasse “C” zugewiesen wie ein Audi Q7 3.0 TDI mit 219g/km CO2-Ausstoss, was mehr als das doppelte von dem des iQ ist!

Neben der mittlerweile nachweislich völlig nutzlosen Umweltplakette ist dies mal wieder ein super Beispiel, wie völlig unbedacht unsere Regierung an das Thema Umweltschutz heran geht.

© 2011 - 2014, Böse X-Beine & Co.. Alle Rechte vorbehalten.

Seit dem Jahr 2000 schraube ich regelmäßig an meinen Citroëns.
Im “learning by doing”-Verfahren habe ich mir mittlerweile soviel Wissen angeeignet, dass meine Autos seither keine KFZ-Werkstatt mehr von innen gesehen haben.

Dieses Wissen möchte ich mit euch teilen.

Daher dieses Blog mit meinen Erfahrungen, von einem Hobbyschrauber, für Hobbyschrauber.